Anselm Kiefer

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!


Anselm Kiefer: Die große Monographie
Taschenbuch: 344 Seiten
Verlag: Schirmer Mosel; Auflage: 01 (1. März 2015)
Sprache: Deutsch
Taschenbuch: 344 Seiten
Verlag: Schirmer Mosel
Sprache: Deutsch

"Internationale Aufmerksamkeit und nationalen Schock löste Anselm Kiefer 1980 auf der Biennale von Venedig aus. Heute gehört das Werk des 1945 in Donaueschingen geborenen, seit 1993 in Frankreich lebenden Künstlers zu den eindrucksvollsten Hervorbringungen der zeitgenössischen Kunst.

Unsere 2001 erschienene erste große und reich bebilderte Monographie behandelt das Gesamtwerk von Anselm Kiefer seit den 60er Jahren. Der französische Kunsthistoriker Daniel Arasse (1944–2003) hat sich zwanzig Jahre lang mit Anselm Kiefer auseinandergesetzt. Chronologisch und thematisch legt er hier die Entwicklung von Kiefers Kunst dar, wie sie labyrinthisch, vielgestaltig und dennoch kohärent den Erinnerungsspuren in der eigenen deutschen bis hin zur Geschichte der Menschheit nachspürt. Kiefer nutzt die unterschiedlichsten Bildmedien: Photographie, Gouache, Aquarell, Gemälde, Skulptur – hier insbesondere Blei –, die Installation und das Künstlerbuch. Ebenso vielfältig sind die Quellen, auf die er zurückgreift: antike Mythen, nordische Kulturen, die jüdische Mystik und Kabbala, kosmologische Entwürfe, alchemistisches Wissen, moderne Technologien und vieles mehr.

Daniel Arasse hatte Anselm Kiefer 1980 in Venedig für sich entdeckt. Seine große kunsthistorische Studie über ein ebenso verstörendes wie faszinierendes Œuvre ist inzwischen zu einem Standardwerk herangewachsen.

Anlässlich Kiefers 70. Geburtstag im März 2015 bieten wir es in der 3. Auflage an." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Anselm Kiefer
Bilder / Paintings
Heiner Bastian (Herausgeber), Anselm Kiefer (Autor)
Gebundene Ausgabe: 248 Seiten
Verlag: Schirmer Mosel
Sprache: Englisch

"Internationale Aufmerksamkeit und einen nationalen Schock löste Anselm Kiefer 1980 auf der Biennale von Venedig mit monumentalen, düsteren Bildern aus, die Titel wie Deutschlands Geisteshelden oder Parsifal trugen und unverhohlen auf die damals noch junge deutsche Vergangenheit anspielten. Sich der eigenen – deutschen – Geschichte zu stellen, das „Nichtdarstellbare“ in Bilder bzw. Sinnbilder zu fassen, blieb bis weit in die 90er Jahre hinein Kiefers vorrangiges künstlerisches Anliegen und führte ihn schließlich zurück an die Quellen der Menschheitsgeschichte: zu Gnosis und Kabbala, der christlichen und jüdischen Mystik, nordischen Mythen, kosmischen Entwürfen und alchimistischem Wissen bis hin zur philosophischen und poetischen Literatur aller Kulturen und Jahrhunderte. Heute gehört das Werk des 1945 in Donaueschingen geborenen und seit 1993 in Frankreich lebenden Künstlers zu den eindrucksvollsten Hervorbringungen der zeitgenössischen Kunst.

Heiner Bastian, Kurator, Galerist in Berlin und Herausgeber u.a. von Kiefers Künstlerbüchern, geht in diesem Band den komplexen Entwicklungslinien eines ebenso faszinierenden wie oftmals verstörenden malerischen Œuvres nach. Anhand von 120 ausgewählten Gemälden aus den Jahren 1970 bis 2016 erschließt sich dem Betrachter Bild für Bild der ganze „Kosmos Anselm Kiefer“." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Anselm Kiefer: Studios
Danièle Cohn
Gebundene Ausgabe: 296 Seiten
Verlag: FLAMMARION
Sprache: Englisch

"Danièle Cohn, who has worked alongside Anselm Kiefer for many years, explains the central role the artist’s studios play in his artistic process. To enter a painter’s atelier is a rare privilege and the stuff of dreams, as if access to this intimate place were the key to the very act of creation. Entering an atelier allows us to see, in situ, the creative process in action, in the present; we are admitted into the space and virtually participate in the artistic act by our very presence, rather than simply observing from the outside. In this monograph, Danièle Cohn reveals how Anselm Kiefer’s ateliers—and his organization and spatial distribution of them—are essential to his artistic activity as a painter and sculptor. While they serve as production areas and storage spaces, artists’ studios are also physical representations of the mind and memory of an artist, where living and working spaces combine. This book takes the reader on an exploration through Kiefer’s various ateliers and examines the crucial role they have in the creation of his works. From the attic of a former school or a disused brickyard in Germany, via an atelier in the rural surroundings in the south of France or the urban setting of the Marais in Paris, to his current studio on the outskirts of the French capital, we discover how Anselm Kiefer’s work spaces have impacted his art." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Anselm Kiefer: Am Anfang
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland (Herausgeber)
Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
Verlag: Wienand
Sprache: Deutsch

"Anselm Kiefer (geb. 1945) ist einer der bedeutendsten Künstler unserer Zeit. Seine einzigartigen Werke faszinieren nicht zuletzt durch ihre ungewöhnliche Materialwahl, die neben dick aufgetragenen Farbschichten auch Blei, Schellack, Pflanzen, Kleidung oder Haar einbezieht.

Der opulente Band präsentiert großformatige Bilder aus der Sammlung Grothe. Eine Auswahl der wichtigsten Werke aus drei Jahrzehnten wurde mit dem Schwerpunkt auf der 2000er-Dekade getroffen. Die gezeigten Arbeiten belegen die intensive Auseinandersetzung des Künstlers unter anderem mit christlich-jüdischen und mythologischen Themen, die er auf eine eigentümlich gebrochene und zurückhaltende Weise ins Bild setzt." (Amazon)

-----

"Anselm Karl Albert Kiefer (* 8. März 1945 in Donaueschingen) ist ein deutscher und seit 2018 auch österreichischer[1] Maler und Bildhauer. Er zählt zu den bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Künstlern nach dem Zweiten Weltkrieg. Seine Werke wurden auf den bedeutendsten internationalen Kunstausstellungen – documenta 6, 7 und 8, Biennale von Venedig (Deutscher Pavillon 1980); – und in vielen Museen Europas, Japans und der Vereinigten Staaten von Amerika ausgestellt. Er wurde mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet.

Kiefer absolvierte sein Kunststudium als Schüler von Horst Antes in Karlsruhe und Joseph Beuys in Düsseldorf. Mit Beuys teilt er die Vorliebe für scheinbar wertlose und verachtete Materialien, vornehmlich für Asche und Blei, die er in seinen monumentalen Bildern, Skulpturen und Installationen vielschichtig zur Wirkung bringt. Seine Karriere begann Kiefer mit einem Skandal, als er im Rahmen einer fotografisch dokumentierten Performance an verschiedenen Stätten Europas den Hitlergruß ausführte. Seine weitere Arbeit war stark geprägt von Themen aus der deutschen Geschichte und Kultur, von der Hermannsschlacht bis zum Nationalsozialismus, kulminierend im Holocaust und der Zerstörung der jüdischen Kultur in Deutschland. Kiefer gilt als ein Erneuerer der Historienmalerei und großer Illustrator geschichtlicher Katastrophen. Generell zählen überlieferte Mythen, Bücher und Bibliotheken zu seinen bevorzugten Sujets und Inspirationsquellen. Literarische Einflüsse, namentlich von Paul Celan und Ingeborg Bachmann, schlugen sich in seinen Arbeiten der mittleren Jahre nieder. In seinem späteren Werk erweiterte er den sondierten Mythenkreis auf jüdisch-christliche, ägyptische und orientalische Kulturen sowie auf Kosmogonien. Als Künstler des Gegenständlichen sucht und findet er in ihnen seine Quellen zur Weltdeutung und entlehnt ihnen Motive für die Darstellung des Unbegreiflichen und Nicht-Darstellbaren." (Wikipedia)

-----

In the studio with artist Anselm Kiefer




Over Your Cities Grass Will Grow - Anselm Kiefer - Teeth and Glass




Anselm Kiefer - The German painter and sculptor





Keine Kommentare:

Kommentar posten