Symbole

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!


Knaurs Lexikon der Symbole
Gebundene Ausgabe: 591 Seiten
Verlag: Bechtermünz (1. Januar 2000)
Sprache: Deutsch

-----

"Unter Symbolik versteht man ein System oder Repertoire von Symbolen, das heißt, sinnlich wahrnehmbaren oder vorstellbaren Bedeutungsträgern (Lebewesen, Dingen, Handlungen, Vorgängen), denen von einer bestimmten Kultur, Gemeinschaft oder sich künstlerisch oder poetisch ausdrückenden Person eine über die sinnlich wahrnehmbare Sache hinausweisende Bedeutung zuerkannt wird.
Der Begriff Symbolik wird besonders für Symbolsysteme im Bereich der Religion und MythologieKunstDichtung und Psychologie verwendet, während man bei Symbolsystemen, die vorrangig der praktischen Verständigung im Alltag dienen, etwa bei Schriftsystemen und wissenschaftlichen oder musikalischen NotationssystemenVerkehrszeichen oder Erkennungszeichen im Bereich der Mode und Werbung, zwar in einem weiteren Sinn von Symbolen (in der Bedeutung von Zeichen) spricht, deren System oder Repertoire aber üblicherweise nicht als Symbolik bezeichnet.
Derselbe Bedeutungsträger kann je nach Kontext sowohl in einem Symbolsystem zur praktischen Verständigung wie auch in einer Symbolik im engeren Sinn Bedeutung annehmen, wie z. B. der griechische Buchstabe Tau (Τ), der einerseits in der griechischen Schrift einen bestimmten Lautwert und bei alphanumerischer Verwendung einen aus der Stellung im Alphabet abgeleiteten Zahlwert (300) repräsentiert, andererseits aber im Kontext christlicher Buchstabensymbolik vermittels seiner visuellen Gestalt als Figur des Kreuzes Christi interpretiert oder aufgrund seines Zahlwertes auf andere religiöse Inhalte bezogen wird.
Wenn von der Symbolik eines bestimmten Bedeutungsträgers (z. B. Symbolik des Baumes) oder einer ganzen Klasse von Bedeutungsträgern (z. B. Pflanzensymbolik, Farbensymbolik) die Rede ist, so ist damit deren besonderer Zeichencharakter (Symbolcharakter) und/oder das Spektrum ihrer Bedeutungen (Symbolgehalt) innerhalb eines bestimmten Symbolsystems gemeint." (Wikipedia)
-----
Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Taschenlexikon christliche Symbole
Eckhard Bieger
Taschenbuch: 120 Seiten
Verlag: St. Benno
Sprache: Deutsch

"Sie begegnen uns nicht nur in Kirchen und auf Gemälden, sondern auch in Redewendungen und auf Schritt und Tritt im Alltag: christliche Symbole. Sie haben unsere Kultur tief geprägt, und so hat etwa die symbolische Bedeutung von Tieren, Farben oder Zahlen ihren Ursprung häufig in der christlichen Religion. In diesem handlichen Lexikon können Sie schnell alle wichtigen Symbole und deren Bedeutung nachschlagen. Zahlreiche Querverweise machen Zusammenhänge deutlich." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!


Lexikon der Symbole
1.800 Stichwörter und über 900 Abbildungen zu den wesentlichen Symbolen der Antike, der christlichen Kunst und fremder Kulturen
Udo Becker
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Komet MA-Service und Verlagsgesellschaft

"Es gibt Symbole, die uns so vertraut sind, dass wir niemals auf die Idee kämen, ihretwegen ein Lexikon zu befragen. Ein Herz beispielsweise, egal, ob aus Papier, Gold, Silber oder Lebkuchen, steht ganz selbstverständlich für Liebe oder Freundschaft. Trotzdem kann es spannend sein, einmal nachzulesen, wie sich allgemein gebräuchliche Symbole geschichtlich entwickelt haben. Schlagen wir etwa unter "Kranz" nach, so erfahren wir unter anderem, dass der Adventskranz als Zeichen der "Vorbereitung und Hoffnung" erst vor knapp 100 Jahren aufkam.

Das Lexikon der Symbole vertieft aber nicht nur unser Wissen von bekannten Erscheinungen des Alltags, sondern hilft vor allem dann weiter, wenn wir bei einem Kunstwerk rätseln, was mit der Darstellung bestimmter Gegenstände, Tiere oder Pflanzen gemeint sein könnte. Manchmal gibt es in verschiedenen Kulturen sogar gegensätzliche Bedeutungen. So gilt der Anblick einer Katze in Japan als böses Omen, in Ägypten dagegen wurde sie als heiliges Tier der Göttin Bastet verehrt. Auch Buchstaben, Zahlen und Wörter können symbolische Bedeutung haben. "Abracadabra" wurde zum Beispiel als Beschwörungswort benutzt, um Krankheiten zum Verschwinden zu bringen.

Eine sprudelnde Quelle wäre wohl das passende Symbol für dieses reichhaltig illustrierte Lexikon, denn es stillt den Wissensdurst bei allen, die an Kunst, Kultur oder Psychologie interessiert sind." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!


Lexikon der Symbole und Attribute in der Kunst
Hildegard Kretschmer
Gebundene Ausgabe: 488 Seiten
Verlag: Reclam
Sprache: Deutsch

"Mit über 800 Einträgen zu Symbolen und Attributen in der Kunst - von "Aaronstab" bis "Zypresse" - liefert dieses Lexikon den Schlüssel zum Verständnis von Kunstwerken des Abendlandes, schwerpunktmäßig vom frühen Christentum bis zum ausgehenden 19. Jahrhundert. Genannt werden die wichtigsten Textquellen, die die Bedeutung der Symbole erschließen, sowie prominente Beispiele ihrer Darstellung in der Kunst. Ein Register der Heiligen, Götter und Personifikationen ermöglicht einen direkten Zugriff auf die gesuchte Person oder Personifikation." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!


Symbole der Freimaurer: Symbole und ihre verborgene Bedeutung
Robert Lomas
Taschenbuch: 272 Seiten
Verlag: Librero
Sprache: Deutsch

"Über sechs Jahrhunderte war die Kenntnis um die Symbolik der Freimaurer einer kleinen Gruppe vorbehalten, aber jetzt sollen diese Symbole ihre verborgene Bedeutung offenbaren. Dan Brown hat mit seinen Bestseller-Thrillern wie Sakrileg und Das Verlorene Symbol auf diese Symbole aufmerksam gemacht. Aber besitzen diese Symbole wirklich
eine transzendente, magische Kraft und können sie den Lauf unseres Lebens verändern? Auch wenn Sie in keiner Weise mit der mystischen Welt der Freimaurerei vertraut sind,

werden Sie im Laufe Ihrer Lektüre die Magie der Arbeitstafeln zu enthüllen lernen, deren Symbolik den Freimaurern seit über sechs Jahrhunderten dazu diente, ihr Wissen in ihren Großlogen von Generation zu Generation weiterzugeben. Auf ihrem Pfad zur eigenen Vervollkommnung von Grad zu Grad bis zum Meister werden dem Bruder oder der Schwester rund fünf Dutzend Grundsymbole vermittelt." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!


Symbole: Geheimnisvolle Bilder-Schriften, Zeichen, Signale, Labyrinthe, Heraldik
Adrian Frutiger
Taschenbuch: 195 Seiten
Verlag: Haupt Verlag
Sprache: Deutsch

"Der bedeutende Schriftgestalter und Schriftschöpfer Adrian Frutiger ist seit Beginn seines Schaffens fasziniert vom Reichtum der von Menschenhand geschaffenen Bild- und Schriftzeichen und ihrem offenen oder verschlüsselten Symbolgehalt. In seinem neuen Buch mit über 1000 Zeichnungen nimmt er uns auf seine spannende Wanderung durch die Welt der Zeichen und Symbole aller Kulturen: von den frühesten Bilderschriften der Sumerer im 4. Jahrhundert v.Chr. bis zu den heute gebräuchlichen Piktogrammen." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!


Die geheime Sprache der Kunst: 
Die Bedeutung von Symbolen und Figuren in der abendländischen Malerei
Sarah Carr-Gomm
Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Bassermann Verlag; Auflage: 4 (16. September 2013)
Sprache: Deutsch

"Ein kompetenter Führer durch das Labyrinth der versteckten Hinweise

Das Buch bietet eine informative und leicht zu nutzende Einführung in mythologische, religiöse, historische, literarische und symbolische Traditionen, die Künstler aller Zeiten nutzten und noch immer nutzen.

Sie finden hier detaillierte Erläuterungen zu 75 berühmten Gemälden und Analysen von über 500 Symbolen und Allegorien aus 700 Jahren künstlerischen Schaffens.

Thematisch ist das Werk in fünf Kapitel gegliedert: Mythen und Sagen der Antike; Die Bibel und das Leben Christi; Heilige und ihre Wunder; Geschichte, Literatur und Kunst; Symbole und Allegorien." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!


Das Bilderlexikon der christlichen Symbole
Miranda Bruce-Mitford
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Dorling Kindersley
Sprache: Deutsch

"Ein Muss für alle, die sich für Geschichte, Mythologie, Esoterik oder Fantasy interessieren! Über 2000 Symbole aus der ganzen Welt, von ägyptischen Hieroglyphen bis hin zum modernen Graffiti, werden in diesem faszinierenden Nachschlagewerk historisch präzise entschlüsselt. Über 2000 brillante farbige Abbildungen vermitteln die visuelle Aussagekraft der Zeichen und ermögliche einen detaillierten Blick auf die einzelnen Symbole. Fachkundige Texte beschreiben Herkunft, Bedeutung und Verwendung und nehmen den Leser mit auf eine spannende Reise quer durch alle Epochen und Kulturkreise." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!


Lexikon der Symbole und Attribute in der Kunst
Hildegard Kretschmer
Gebundene Ausgabe: 487 Seiten
Verlag: Reclam
Sprache: Deutsch

"Ohne zu wissen, was einzelne Symbole und Attribute in Bildern bedeuten, sind die meisten Kunstwerke des Abendlandes, vom frühen Christentum bis zum ausgehenden 19. Jahrhundert, nicht zu verstehen. Dieses Lexikon liefert in über 800 Einträgen die nötigen Informationen." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!


Der Mensch und seine Symbole
C. G. Jung
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Patmos
Sprache: Deutsch


"Dieses reich illustrierte Standardwerk seit über vierzig Jahren auf dem Markt erschließt die Bedeutung von Symbolen. C. G. Jung und vier andere bedeutende Psychologen machen den Leser vertraut mit der Welt der Archetypen, Träume, Mythen und mit den Entwicklungsprozessen der Seele: C. G. Jung schreibt über den Zugang zum Unbewussten, Joseph L. Henderson über den modernen Menschen und die Mythen, Marie-Louise von Franz über den Individuationsprozess, Aniela Jaffé über die bildende Kunst als Symbol und Jolande Jacobi über Symbole auf dem Weg der Reifung." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Das Buch der Symbole. 
Betrachtungen zu archetypischen Bildern: Betrachtungen zu archetypischen Bildern
Gebundene Ausgabe: 808 Seiten
Verlag: TASCHEN; Auflage: Nachauflage (5. April 2019)
Sprache: Deutsch

"The Book of Symbols vereint eigens für dieses Buch verfasste Kurzessays über einzelne Symbole mit repräsentativen Abbildungen aus allen Erdteilen und Epochen. Das ganz besondere Zusammenspiel der überaus eingängigen Texte mit den über 800 Farbabbildungen enthüllt zahlreiche verborgene Bedeutungsebenen. Jeder der annähernd 350 Essays untersucht den spirituellen Hintergrund des jeweiligen Symbols und die Entstehung dynamischer spiritueller Prozesse. Ethymologische Wurzeln, das Spiel der Gegensätze, Paradoxe und Schatten sowie kulturelle Unterschiede – all diese Gesichtspunkte werden angesprochen.

Die von Autoren aus den Bereichen Psychologie, Religion, Kunst, Literatur und vergleichende Mythenkunde verfassten Essays verfließen auf eine Weise miteinander, welche die unerwarteten Konvergenzen der Psyche widerspiegelt. Dabei gibt es jedoch keine fertigen Definitionen, die der Symbolkraft eher schaden würden; vielmehr bleibt ein bis heute lebendiges Symbol teilweise rätselhaft, fordert unsere Aufmerksamkeit und entfaltet mit der Zeit neue Bedeutungen und Manifestationen. Anstelle bloßer Kategorisierung verdeutlicht The Book of Symbols den Schritt von der visuellen Wahrnehmung eines Symbolbilds in Kunst, Religion, Alltag oder Traum hin zum unmittelbaren Erleben seiner persönlichen und psychologischen Resonanz.The Book of Symbols setzt neue Standards für eine bedachtsame Erkundung der Symbole und ihrer Bedeutungen und wendet sich an eine breite Leserschaft – an Künstler, Designer, Träumer und Traumdeuter, Psychotherapeuten, Selbsthelfern, Fans von Videospielen, Lesern von Comics, Suchende von Glauben und Spiritualität, Schriftsteller, Studenten und alle, die sich für die Kraft archetypischer Bilder interessieren." (Amazon)


Keine Kommentare:

Kommentar posten