Joe Bonamassa

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!


Beth Hart & Joe Bonamassa - Live in Amsterdam
Format: PAL, Blu-ray
Region: Region B/2
Bildseitenformat: 16:9
Anzahl Disks: 1
Spieldauer: 114 Minuten

Tracklisting:
01 Amsterdam, Amsterdam!
02 Them There Eyes
03 Sinner's Prayer
04 Can't Let Go
05 For My Friends
06 Close To My Fire
07 Rhymes
08 Something's Got A Hold On Me
09 Your Heart Is As Black As Night
10 Chocolate Jesus
11 Baddest Blues
12 Someday After Awhile (You'll Be Sorry)
13 Well, Well
14 If I Tell You I Love You
15 See Saw
16 Strange Fruit
17 Miss Lady
18 I Love You More Than You'll Ever Know
19 Nutbush City Limits
20 I'd Rather Go Blind
21 Antwerp Jam

-----

"Joe Bonamassa (* 8. Mai 1977 in New Hartford, New York) ist ein amerikanischer Blues- und Bluesrock-Gitarrist, Sänger, Komponist und Texter.

Joe Bonamassa wurde am 8. Mai 1977 in New Hartford geboren, wo sein Vater ein Gitarrengeschäft besaß. Er begann im Alter von vier Jahren mit einer in kleinem Maßstab gefertigten Chiquita-Gitarre das Gitarrenspiel. Als er zwölf Jahre alt war, spielte er schon mit B. B. King zusammen. Mit 14 Jahren wurde er eingeladen, eine Veranstaltung des Musikinstrumentenherstellers Fender zu begleiten. Während dieser Reise an der Westküste lernte er Berry Oakley jr. kennen, den Sohn des Allman-Brothers-Bassisten. Bonamassa und Oakley gründeten zusammen mit Erin Davis, Sohn von Miles Davis, und Waylon Krieger, Sohn von Robby Krieger, die Band Bloodline, mit der sie ein Album bei EMI herausbrachten, auf dem die zwei Chartsingles Stone Cold Hearted und Dixie Peach enthalten waren.

Sein erstes Album, A New Day Yesterday, erschien 2000 und wurde von Tom Dowd produziert. Er spielte in einem Trio zusammen mit Kenny Kramme am Schlagzeug und Eric Czar am Bass. Nach einer Konzerttournee, die für das Album werben sollte, gingen Bonamassa und seine Mitmusiker 2002 erneut ins Studio, um das von Clif Magness produzierte Album So It’s Like That aufzunehmen. Das zweite Album ist rocklastiger als seine restlichen Werke und erreichte Platz eins in den Billboard-Blues-Charts. Während der Tournee zum Album wurde die Nachfrage nach einem traditionellen Bluesalbum immer größer, woraufhin die Band 2003, das nebenbei das „Jahr des Blues“ war, das nächste Album Blues Deluxe herausbrachte. Auf dem Album sind neun Coverversionen bekannter Bluesklassiker sowie drei Eigenkompositionen Bonamassas enthalten. Dieses Album erreichte ebenfalls Platz eins der Billboard-Blues-Charts. Bonamassas Album Had to Cry Today geht wieder mehr in Richtung des Bluesrock eines Rory Gallagher, dessen bekennender Fan Bonamassa ist (was sich in den früheren Jahren unter anderem darin zeigte, dass er jedes Konzert mit dem Stück Cradle Rock begann). Jedoch enthält es auch Elemente aus Country und Rockabilly. Bonamassa und seine Band tourten wieder zusammen mit B. B. King und Kenny Wayne Shepherd, anlässlich der Tour zu Kings achtzigstem Geburtstag. Ende 2005, kurz vor den Aufnahmen zum Album You and Me, trennte sich Bonamassa von seinen Bandkollegen, ohne dafür genauere Gründe anzugeben. Für die Aufnahmen engagierte er zahlreiche Studiomusiker wie Jason Bonham am Schlagzeug.

Zu seinen bevorzugten Instrumenten gehört das Modell Les Paul von Gibson. Außerdem spielt er Modelle der Gibson ES-335 und der Telecaster und Stratocaster von Fender.

Am 10. März 2012 bekam Bonamassa seine erste goldene Schallplatte für 100.000 verkaufte DVDs seines Konzertes in der Royal Albert Hall in London. Joe Bonamassa spielt neben Steve Morse Gitarre bei Jon Lords Neuaufnahme von Concerto for Group and Orchestra, die am 28. September 2012 erschienen ist." (Wikipedia)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - Live At Carnegie Hall - An Acoustic Evening
Format: Doppel-CD
Label: Mascot Label Group (Rough Trade)

"Joe Bonamassa 'Live At Carnegie Hall' - ein langer Traum des Bluesrock-Gitarristen in der legendären New Yorker Konzerthalle aufzutreten ist letztes Jahr in Erfüllung gegangen. Und die Aufzeichnung der zwei akustischen Konzerte wird nun allen Fans von Bonamassa in diversen Formaten angeboten.

Am 21. und 22. Januar 2016 spielte der grammynominierte und mit Goldawards ausgezeichnete Bluesrock-Gitarrist und Singer-Songwriter Joe Bonamassa zwei einzigartige Akustikkonzerte in der renommierten Carnegie Hall in New York City. Zu hören sind nicht nur seine größten Hits in neuem Arrangement, sondern auch einige brandneue Songs. Das Konzert ist Teil einer besonderen Akustiktour, auf der Bonamassa mit einem Weltklasse-Ensemble auftrat. Neben Reese Wynans (Klavier), Anton Fig (Schlagzeug) und Eric Bazilian (Mandoline, Drehleier, Saxophon, Akustikgitarre, Gesang) ist die chinesische Cellistin und Erhuistin Tinao Guo zu hören, deren Repertoire von Klassik bis zu Heavy Metal reicht. Auch der ägyptische Percussionist und Komponist Hossam Ramzy ist mit von der Partie. Er schrieb nicht nur dutzende Filmsoundtracks, sondern war auch an Jimmy Page und Robert Plants No Quarter: Unledded Tour beteiligt. Für den Backgroundgesang sorgen Mahalia Barnes, Juanita Tippins und Gary Pinto aus Australien.

"Diese Tour gehörte zu den anspruchsvollsten Projekten, die ich mir je vorgenommen hatte, immerhin spielte ich mit einer neunköpfigen Akustikband. Doch das Ergebnis ist großartig, es ist eine typische Joe Bonamassa Freakshow.", freut sich der Gitarrist und Sänger. Ein Konzert in der Carnegie Hall zählte schon zu Joe Bonamassas Kindheitsträumen. Sein ganzes Leben lang hatte er darauf hingearbeitet, auf dieser Bühne, eine der renommiertesten der Welt, aufzutreten. Er reduzierte seine Musik für diese Show auf das Wesentliche und präsentierte ein spannendes, wohlgleich musikalisches Spektakel: Es fühlte sich wie ein Gang auf dem Drahtseil ohne Sicherheitsnetz an. Das britische Mojo-Magazin lobt ihn: Es erinnert an die 70er Jahre Blues-, Country- und Soulexperimente von Ry Cooder." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - Live At The Sydney Opera House
Anzahl Disks: 1 CD
Label: Mascot Label Group (Rough Trade)

"Lange haben sich die Fans von Superstar Joe Bonamassa gefragt, ob es auch dieses Jahr ein neues Album des Gitarristen und zweifachen Grammy-Preisträgers geben würde. Jetzt lichtet sich der Nebel endlich und die Antwort lautet 'Ja!': "Live at the Sydney Opera House" erscheint am 25. Oktober 2019 bei der Mascot Label Group auf CD, als Doppel-LP und digital. Dieser zehn Titel umfassende Mitschnitt eines Auftrittes des "wohl besten Bluesrock-Gitarristen der Welt" (Guitar World) aus dem Jahr 2016 in Australien, beinhaltet bislang unveröffentlichte Live-Versionen von Bonamassas seinerzeit aktuellem Nummer 1-Albums "Blues of Desperation". Ebenso wie die Pyramiden in Ägypten, das indische Taj Mahal und die Chinesische Mauer, zählt das Sydney Opera House zum Weltkulturerbe. Wer die Gelegenheit bekommt, dort auftreten, gibt sein Bestes - das gilt natürlich auch für Joe Bonamassa. Und wer vor drei Jahren dabei sein konnte, als Bonamassa, unterstützt von seiner bestens aufgelegten Band, in der australischen Metropole einen absolut denkwürdigen Gig zelebrierte, der schwärmt bis heute davon. All jene, denen das nicht möglich war, können sich mit "Live at the Sydney Opera House" diesen weiteren Höhepunkt in Bonamassas Karriere jetzt nach Hause holen. Joe Bonamassa ist nach allgemeinem Dafürhalten einer der besten zeitgenössischen Live-Performer überhaupt, auf der Bühne gilt er als unschlagbar. "Live at the Sydney Opera House" fängt das Charisma und Feuer dieses Mannes, der inzwischen nahezu überall auf der Welt so ziemlich alle namhaften Venues mehrfach bespielt hat, perfekt ein. Bonamassa ist gerade erst von der ausverkauften "Keeping the Blues Alive at Sea"-Konzertkreuzfahrt zurück. Er bereitet derzeit eine weitere Australien- und eine daran anschließende Neuseeland-Tour vor, im Herbst stehen weitere Konzerte in den USA an und im Mai 2020 ist er auch wieder in Deutschland zu sehen." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - Redemption (Deluxe Edition)
Anzahl Disks: 1 CD
Label: Mascot Label Group (Rough Trade)

"Joe Bonamassa meldet sich mit seinem brandneuen Studioalbum "Redemption" zurück! "Redemption" ist nicht nur das 13. Studioalbum des zweifach für den Grammy nominierten Bluesrocktitans, es ist auch das dritte Album in Folge mit komplett eigenem Material. Er zeigt sich ambitionierter und vielseitiger denn je, definiert sich wieder einmal neu und sprengt die Grenzen des Bluesrock. Zwölf Songs spiegeln die Wiedergeburt, die er derzeit durchlebt, wider. "Es passieren gerade Dinge in meinem Leben, von denen ich dachte, dass ich sie nie erleben würde. Es fühlt sich an wie eine Auferstehung. Ich spüre Reue und Akzeptanz. Manchmal ist es sehr schmerzhaft, doch ich weiß, dass ich daran wachsen werde.", erklärt Bonamassa. Auf "Redemption" hat Bonamassa einige der talentiertesten musikalischen Köpfe aus Nashville um sich versammelt, darunter Tom Hambridge, James House, Gary Nicholson, Richard Page, Dion Dimucci und natürlich seinen langjährigen kreativen Partner Kevin Shirley. "Aus meiner Sicht als Produzent ist es bei Weitem das bislang herausforderndste und vielseitigste Album, das Joe je aufgenommen hat.", sagt dieser." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - Live from the Royal Albert Hall
Format: Doppel-CD
Label: Mascot Label Group (Rough Trade)

"Mit Live From The Royal Albert Hall kann man noch mal einen wirklich magischen Konzert-Abend nacherleben." - Gitarre & Bass, Oktober 2009

DISK 1

Abspielen: Django 1. Django
Abspielen: The ballad of John Henry 2. The ballad of John Henry
Abspielen: So It's Like That 3. So It's Like That
Abspielen: Last kiss 4. Last kiss
Abspielen: So many roads 5. So many roads
Abspielen: Stop! 6. Stop!
Abspielen: Further On Up The Road 7. Further On Up The Road
Abspielen: Woke up dreaming 8. Woke up dreaming
Abspielen: High water everywhere 9. High water everywhere
Abspielen: Sloe gin 10. Sloe gin
Abspielen: Lonesome road blues 11. Lonesome road blues

DISK 2

Abspielen: Happier times 1. Happier times
Abspielen: Your Funeral And My Trial 2. Your Funeral And My Trial
Abspielen: Blues deluxe 3. Blues deluxe
Abspielen: Story of a quarryman 4. Story of a quarryman
Abspielen: The great flood 5. The great flood
Abspielen: Just Got Paid 6. Just Got Paid
Abspielen: Mountain time 7. Mountain time
Abspielen: Asking around for you 8. Asking around for you

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - Blues Deluxe
Anzahl Disks: 1 CD
Limitierte Auflage
Label: Mascot Label Group (Rough Trade)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - Different Shades of Blue
Anzahl Disks: 1 CD
Label: Mascot Label Group (Rough Trade)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - Sloe Gin
Anzahl Disks: 1 CD
Label: Mascot Label Group (Rough Trade)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - Blues of Desperation
Format: Doppel-LP (Vinyl)
Label: Mascot Label Group (Rough Trade)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - Dust Bowl
Anzahl Disks: 1 CD
Label: Mascot Label Group (Rough Trade)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - British Blues Explosion Live
Format: PAL, DVD-Video
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
Anzahl Disks: 2 DVDs
Spieldauer: 104 Minuten

Tracks:
01 The British Blues Explosion
02 Beck's Bolero / Rice Pudding
03 Mainline Florida
04 Boogie With Stu
05 Let Me Love You Baby
06 Plynth
07 Spanish Boots
08 Double Crossing Time
09 Motherless Children
10 Band Introductions
11 Swlabr
12 Tea For One / I Can't Quit You Baby
13 Little Girl
14 Pretending
15 Black Winter / Django
16 How Many More Times
17 Credits

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Beth Hart & Joe Bonamassa - Black Coffee
Anzahl Disks: 1 CD
Label: Mascot Label Group (Rough Trade)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa: Live from New York - Beacon Theatre
Format: Doppel-CD
Label: Mascot Label Group (Rough Trade)

"Das einzigartig-legendäre Konzert aus dem New Yorker Beacon Theater vom Top-Bluesrock-Gitarristen Joe Bonamassa für alle audiophilen Musikfans!

"Beacon Theatre" wird die Nachfolge zu einem der erfolgreichsten Veröffentlichungen in Joe Bonamassas Karriere, dem Titel "Live from the Royal Albert Hall", antreten. Diese durchaus erfolgreiche DVD-Veröffentlichung aus dem Frühjahr, liegt nun endlich auch als CD und Dopple-Vinyl vor und bietet neben Songs aus dem letzten Bonamassa Studioalbum "Dust Bowl" jede Menge Klassiker seiner Laufbahn. Dieses einmalige Konzerterlebnis trumpft zusätzlich mit den Gastauftritten von John Hiatt, Paul Rodgers und Beth Hart auf. Mit Hart performed er "I'll Take Care Of You" und "Sinner's Prayer", aus dem gemeinsamen Album "Don't Explain". Mit dem American Music Award Gewinner John Hiatt zelebriert er die Songs "Around My Place" und "I Know A Place" und mit dem legendären Rocksänger Paul Rodgers (Free, Bad Company, Queen) spielt er "Fire And Water" und "Walk In My Shadows". Joe Bonamassa trifft mit seinem Verständnis von Bluesrock den Nerv von Musikliebhabern wie Kritikern. Nicht nur in den Blues-Charts der Musikbibel Billboard hatte er mit seinen letzten Veröffentlichungen stets den Spitzenplatz gepachtet. Auch in Europa spielt er längst in der Champions League des Genres: Neben seinem um einiges älteren Kollegen Walter Trout lockt er die meisten Besucher in seine Shows und verkauft in schwierigen Zeiten die meisten Platten. Bonamassa bedient den Geschmack der Blues- und Rockfans - und beide Lager versorgt er nun mit "Beacon Theatre" erneut bestens. Seit Ende März 2012 ist "Beacon Theatre: Live From New York" auch als 2er DVD und Blu-Ray erhältlich!" (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - The Ballad of John Henry
Anzahl Disks: 1 CD
Label: Mascot Label Group (Rough Trade)


Abspielen: The ballad of John Henry 1. The ballad of John Henry
Abspielen: Stop! 2. Stop!
Abspielen: Last Kiss 3. Last Kiss
Abspielen: Jockey full of bourbon 4. Jockey full of bourbon
Abspielen: Story of a quarryman 5. Story of a quarryman
Abspielen: Lonesome road blues 6. Lonesome road blues
Abspielen: Happier times 7. Happier times
Abspielen: Feelin' good 8. Feelin' good
Abspielen: Funkier than a mosquito's tweeter 9. Funkier than a mosquito's tweeter
Abspielen: The great flood 10. The great flood
Abspielen: From the valley 11. From the valley
Abspielen: As the crow flies 12. As the crow flies

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - Live at the Greek Theatre
Format: Doppel-CD
Label: Mascot Label Group (Rough Trade)

"Die "Three Kings Tour" im Jahr 2015 erstreckte sich über insgesamt 14 Amphitheater in den USA. Dabei ehrte Bonamassa seine Idole mit einer zweistündigen Show und spielte 22 ihrer schönsten Bluessongs. "Live At The Greek Theatre" zeigt das Tourfinale in Los Angeles und ist als Doppel-CD, Doppel-DVD und 3-LP-Deluxe-Edition erhältlich. Außerdem enthält es ein Collectors-Edition Booklet sowie diverses Bonusmaterial und Making-Of-Szenen.

In der lauen Sommernacht spielte Joe Bonamassa vor fast ausverkauftem Haus. Die handverlesene Setlist beschrieb Premier Guitar als "spektakulär". Die LA Times schwärmte von einer Show "voller Swing und Glamour." Er habe die Signature-Licks der drei Musiker perfektioniert und ihnen dennoch sein eigenes, gewisses Etwas verliehen. Bonamassa spielte sowohl Hits als auch weniger bekannte Songs, inklusive "Born Under A Bad Sign", "Lonesome Whistle Blues", "Hummingbird", "Let The Good Times Roll" und natürlich B.B. Kings berühmtes "The Thrill Is Gone". Als B.B. zwei Monate vor Beginn der Tour verstarb, gewann diese eine noch wichtigere Bedeutung für Joe. "Er war mein Freund und Mentor und ich bin traurig, dass er die Shows nicht mehr miterleben konnte." Die elfköpfige Band besteht aus Anton Fig (Schlagzeug), Kirk Fletcher (Gitarre), Michael Rhodes (Bass), Reese Wynans (Klavier, Hammond Orgel), Lee Thornburg (Trompete, Bläserarrangements), Paulie Cerra (Saxophon), Nick Lane (Posaune) und den drei Backgroundsängerinnen Mahalia Barnes, Jade MacRae und Juanita Tippins. Joe Bonamassa trat im Laufe seiner Karriere bereits in der Royal Albert Hall, dem Wiener Opernhaus, der Radio City Music Hall, dem Red Rocks Amphitheater und dem Beacon Theater auf. Mit dem Greek Theatre setzte er seine Tradition, in den außergewöhnlichsten Konzertlocations zu spielen, fort. Die Kulisse ist, wie auf all seinen DVD-Veröffentlichungen,
einzigartig. Mit der "Three Kings Tour" führt er seine Tribute-Konzertreihe weiter. Sie begann 2014 mit "Muddy Wolf At Red Rocks", einer Show zu Ehren von Muddy Waters und Howlin' Wolf. Wie schon vor zwei Jahren floss ein Teil der Ticketeinnahmen an seine Stiftung "Keeping The Blues Alive". Die Non-Profit-Organisation, die er 2011 gründete, unterstützt talentierte Bluesmusiker der nächsten Generation, fördert Musikschulen und gleicht den immer weniger werdenden Musikunterricht an öffentlichen Schulen aus." (Amazon)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - An Acoustic Evening at the Vienna Opera
Format: NTSC, DVD-Video
Sprache: Italienisch, Englisch
Untertitel: Italienisch
Region: Alle Regionen
Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
Anzahl Disks: 2 DVDs
Spieldauer: 233.00 Minuten

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - Muddy Wolf at Red Rocks
Format: PAL, Blu-ray
Sprache: Englisch
Region: Region B/2
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
Anzahl Disks: 1 Blu-ray
Studio: Rough Trade Distribution GmbH
Produktionsjahr: 2015
Spieldauer: 224 Minuten

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - So It's Like That
Anzahl Disks: 1 CD
Label: Mascot Label Group (Rough Trade)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Joe Bonamassa - Live at the Rockpalast
Format: Dolby, DTS, HiFi-Sound, PAL
Sprache: Italienisch
Untertitel: Italienisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9
Anzahl Disks: 1 DVD
FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Studio: Rough Trade Distribution GmbH
Erscheinungstermin: 27. Januar 2006
Produktionsjahr: 2005
Spieldauer: 91 Minuten

Recorded live at the Burg Satzvey, Mechernich, Germany on June 28, 2005.

Tracklisting:
01 Takin' The Hit
02 A New Day Yesterday
03 Blues Deluxe
04 Mountain Time
05 You Upset Me Baby
06 The River
07 Burning Hell
08 Had To Cry Today
09 Heart Of The Sunrise
10 Starship Trooper
11 I Don't Live Anywhere (bislang unveröffentlicht)

-----

 Ein Klick auf das Cover führt zu Amazon!

Black Country Communion - Live Over Europe
Format: Breitbild
Sprache: Englisch
Region: Alle Regionen
Bildseitenformat: 16:9
Anzahl Disks: 1 Blue-ray
Studio: Mascot Records (rough trade)
Produktionsjahr: 2011
Spieldauer: 140 Minuten

"Black Country Communion - das sind Glenn Hughes (Deep Purple, Trapeze, Black Sabbath), Joe Bonamassa, Jason Bonham (Led Zeppelin, Foreigner) und Derek Sherinian (Dream Theater, Alice Cooper). "Live Over Europe" wurde im Sommer 2011 mit 14 HD Kameras in Hamburg, München und Berlin mitgeschnitten. Das Set, bestehend aus 16 BCC Songs der beiden gefeierten Studioalben, wurde angereichert mit großartigen Versionen des Bonamassa Klassikers "The Ballad Of John Henry" und dem unvergesslichen Deep Purple-Klassiker "Burn", der den Abschluss jeder Show bildete. Die DVD erscheint im stilvollen Digipak mit 28-seitigem Booklet und die Bonus-DVD bietet unter anderem einen 20-minütigen Einblick hinter die Kulissen.

Aktuell urteilte das Rock Hard Magazin wie folgt über 'Live Over Europe': Es gibt Live-DVDs - und es gibt Filmerlebnisse, die weit über die schnöde Reproduktion eines Konzertes hinausgehen. Die erste BLACK COUNTRY COMMUNION-DVD/Blu-ray gehört zu den rar gesäten Live-Nachlesen, denen es gelingt, ein völlig eigenständiges Seh- und Hörerlebnis zu bieten, ohne dabei die Original-Atmosphäre der aufbereiteten Gigs zu zerstören. Die knapp 110 in diesem Sommer u.a. in Hamburg, Berlin und München für die Ewigkeit in HD festgehaltenen Minuten wurden durch originelle Kameraeinstellungen, dezent eingesetzte Effekte, kurze Interview-Fetzen und eine überragende Bildregie zu einem kinematografischen Hochkaräter geformt, den man sich alleine wegen der großartigen Optik schon gerne mehrfach reinpfeift. Noch intensiver und mitreißender als auf Platte setzen sich BLACK COUNTRY COMMUNION ein audiovisuelles Denkmal, das in seiner Stilschublade lange unerreicht bleiben dürfte.

Michael Rensen - Rock Hard DVD des Monats November 2011

Produzent Kevin Shirley: "Wir hatten alle das Gefühl, das Black Country Communion als Live-Act unglaublich gut sein würden. Das sie legendäre Konzerte abliefern würden, so wie unsere legendären Classic Rock Helden. Der Plan war es sie da raus zu kriegen, damit die ganze Welt sie hören kann. Natürlich haben Studioalben eine gewisse Finesse, aber auf der Bühne kann soviel mehr passieren. Stücke werden verändert, musikalische Grenzen werden überschritten und manchmal, in ganz besonderen Fällen, explodiert eine Band förmlich auf der Bühne. Die beiden Studioalben gaben genug Material für ein volles Konzert her und erlaubten uns das Monster freizulassen, damit der Rest der Welt sieht und fühlt wofür Black Country Communion stehen."" (Amazon)

-----

Joe Bonamassa - Drive (Official Video)



-----

Joe Bonamassa Official - "Just Got Paid" - Tour de Force: Royal Albert Hall



-----

Joe Bonamassa - Drive (Live At Carnegie Hall – An Acoustic Evening) 2017



-----

Joe Bonamassa - Different Shades Of Blue - Official Video



-----

Joe Bonamassa & Beth Hart Official - "I'll Take Care of You" - Beacon Theatre Live From New York



-----

Joe Bonamassa Official - “Redemption” Official Music Video



-----

Joe Bonamassa and Eric Gales: John Henry



-----

Joe Bonamassa Official - "This Train" - Live At The Sydney Opera House



-----

Joe Bonamassa Official - "Sloe Gin" - Muddy Wolf at Red Rocks



-----

Joe Bonamassa at Royal Albert Hall - Woke Up Dreaming



-----

Bonamassa Documentary - "How One Man Beat the Record Industry" Part 1



Bonamassa Documentary - "How One Man Beat the Record Industry" Part 2



-----


Keine Kommentare:

Kommentar posten